Joseph Pilates


Joseph Hubertus Pilates wurde 1883 in der Nähe von Düsseldorf geboren. Er litt bereits als Kind an Asthma, Rachitis (Knochenerweichung) und rheumatischem Fieber. Schon in jungen Jahren begann er seinen Körper zu kräftigen und beschäftigte sich mit der „Bewegungslehre“. Joseph Pilates entwickelt früh eine funktionelle Vorstellung von Rehabilitationsprozessen. Er überwand seine physischen Einschränkungen durch die Entwicklung seines eigenen Übungsprogrammes aus Dehn- und Kräftigungsübungen.


Nach Kriegsende kam Joseph Pilates nach Deutschland zurück und ließ sich vom Tanz und unterschiedlichen Trainingsformen wie Yoga und verschiedenen Kampfsportarten inspirieren. Er hatte auch zuvor in England, nicht nur in seiner Eigenschaft als Berufsboxer, Beamte von Scotland Yard trainiert. Er ließ dies in sein Trainingskonzept einfließen und wohl seine Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit dem Begründer des deutschen Ausdruckstanzes, dem ungarischen Tänzer und Bewegungsanalysten Rudolf von Laban (1879- 1958).


1926 verließ Joseph Pilates Deutschland und emigrierte in die USA. Er soll damals gedrängt worden sein, Teile der deutschen Armee zu trainieren, was der überzeugte Pazifist Pilates aber wohl ablehnte und deswegen in die USA ausreiste. Auf der Überfahrt lernte er seine spätere Ehefrau, die Krankenschwester Clara kennen. Die Erfahrungen von ihr als Krankenschwester führen zu einer sanfteren und rehabilitativ ausgerichteten Weiterentwicklung seines Trainingskonzeptes. Sie eröffneten gemeinsam in New York ein Studio im selben Gebäude wie das New York City Ballett. Schnell wurden viele Tänzer auf seine Methode aufmerksam und trainierten bei ihm. Durch das regelmäßige Training wurden die Tänzer belastbarer, hatten weniger Beschwerden und konnten Ihrem harten Balletttraining standhalten.


Joseph Pilates starb 1967, im Alter von 84 Jahren an einer Lungenunterfunktion und man nimmt an, an den Folgen eines Brandes in seinem Pilates- Studio in New York. Bis an sein Lebensende trainierte er seine Schüler und sich selbst. Die Einzigartigkeit seines Konzeptes führte letztlich dazu, dass das Pilates Training oder auch Pilates- Methode genannt, heute ein wichtiger Bestandteil im Gesundheits- und Fitnessbereich geworden ist. Seine Frau Clara Pilates führte seine Arbeit im Pilates- Studio weiter und starb 1977. Dass die Prinzipien von Pilates nicht gänzlich von der Bildfläche verschwanden schreibt man in erster Linie der Pilates- Schülerin Romana Kryzanowska, die seit 1941 die Methode erlernte und weiter verbreitete, selbst als sie in Peru lebte. Ab den neunziger Jahren erlebte Pilates einen Boom, als öffentlich wurde, dass Stars wie Madonna, Tina Turner oder Rod Stewart neben Sportlern wie Tiger Woods oder den Tennis- Stars Pat Cash und Martina Navratilova Pilates praktizieren.

                                                                              

                                                                                    
BackPilates_Deutsch.html